News
 

Kälteeinbruch nicht ungewöhnlich

Offenbach (dpa) - Der aktuelle Kälteeinbruch ist nach Angaben von Wetterforschern für Deutschland nicht ungewöhnlich. Solche Perioden gebe es fast in jedem Winter, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Temperaturen von unter minus 20 Grad seien in allen zurückliegenden zehn Wintern aufgetreten. Auch der heute gemessene bisher tiefste Wert dieses Winters - minus 26 Grad im sächsischen Deutschneudorf - ist nach den Aufzeichnungen des DWD keine neue Tiefstmarke. Der DWD-Kälterekord liegt bei minus 37 Grad, gemessen 1929 in Bayern.

Wetter
03.02.2012 · 14:39 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.11.2017(Heute)
22.11.2017(Gestern)
21.11.2017(Di)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen