News
 

Kadima-Partei in Israel schließt sich Netanjahus Koalition an

Jerusalem (dts) - Nach bereits angekündigten vorgezogenen Neuwahlen hat sich die Kadima-Partei in Israel überraschend der Koalition von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu angeschlossen. Das gab das Büro von Präsident Peres bekannt. Damit bildet Netanjahu die größte Koalition in Israels Geschichte.

Die Regierung hatte am Montag noch vorgeschlagen, die Wahlen auf den 4. September vorzuverlegen. Hintergrund ist ein Streit in der bisherigen Koalition um die Reform des Militärdienstes. Dabei geht es um die Frage, ob man künftig auch orthodoxe Juden zum Militärdienst verpflichten könne. Diese sind nach der bisherigen Regelung vom Dienst befreit. Sowohl die säkulare Partei Unser Haus Israel von Außenminister Avigdor Lieberman als auch Netanjahu lehnen diese Ausnahmeregelung ab. Der israelische Ministerpräsident stieß damit bei seinem anderen Koalitionspartner, der ultraorthodoxen Schas-Partei, jedoch vehement auf Widerstand.
Israel / Weltpolitik / Parteien
08.05.2012 · 10:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen