News
 

Kachelmann-Ex geht gegen Medien vor

Karlsruhe (dpa) - Eine der bekanntesten Zeuginnen im Kachelmann-Prozess geht großflächig gegen Medienberichte vor. Die Ex-Geliebte hatte für eine Titelgeschichte mit zahlreichen Fotos in der Zeitschrift «Bunte» 50 000 Euro bekommen. Sie hatte sich dort unter Pseudonym geäußert. Nun wehrt sich die Frau dagegen, dass sie in der Berichterstattung über den Prozess namentlich oder auch mit abgekürztem Namen genannt wird. Sie sieht darin eine Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte, heißt es in einem Abmahnschreiben an verschiedene Medien.

Prozesse / Medien
06.04.2011 · 13:15 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen