News
 

Kabul: Chef des Hohen Friedenrates Rabbani bei Explosion getötet

Kabul (dts) - Der Chef des Hohen Friedenrates, Burhanuddin Rabbani, ist am Dienstag bei einem Bombenanschlag in Kabul getötet worden. Das geht aus übereinstimmenden Medienberichten unter Berufung auf Behörden hervor. Demnach wurde er bei einem Treffen in seinem Haus mit Vertretern der Taliban getötet.

Ob die Vertreter an dem Anschlag beteiligt waren, ist derzeit noch unklar. Der Hohe Friedensrat wurde von Präsident Karsai ins Leben gerufen um den Friedensprozess mit den Taliban voranzutreiben. Rabbani war im Jahr 1992 zum offiziellen Präsidenten Afghanistans gewählt worden.
Afghanistan / Weltpolitik / Terrorismus
20.09.2011 · 16:28 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen