Casino LasVegas
 
News
 

Kabinett verlängert Bundeswehreinsätze im Ausland

Anti-Piraten-Mission «Atalanta»Großansicht
Berlin (dpa) - Die Bundeswehr soll sich ein weiteres Jahr an der Bekämpfung von Piraten vor der ostafrikanischen Küste beteiligen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch in Berlin die Verlängerung des Mandats für die EU-geführte «Atalanta»-Mission.

Auch der Stabilisierungs-Einsatz in Bosnien-Herzegowina soll für weitere zwölf Monate von deutschen Soldaten unterstützt werden. Beide Mandatsverlängerungen müssen allerdings noch vom Bundestag gebilligt werden. Die Abstimmung ist für kommende Woche geplant. Eine Mehrheit gilt als sicher.

An der Piratenbekämpfung vor der Küste Somalias beteiligt sich die deutsche Marine derzeit mit der Fregatte «Bremen», die rund 240 Einsatzkräfte an Bord hat. Zulässig wäre sogar der Einsatz von bis zu 1400 Bundeswehr-Soldaten. Für die «Althea»-Mission in Bosnien- Herzegowina, die der Stabilisierung der Balkanregion dient, soll die Mandats-Obergrenze hingegen von 2400 auf 900 Soldaten sinken. Derzeit sind in Bosnien aber ohnehin nur 120 Bundeswehr-Kräfte stationiert.

Bundeswehr / Kabinett
09.12.2009 · 11:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen