News
 

Kabinett erleichtert Stromanbieter-Wechsel

Berlin (dpa) - Wer unzufrieden ist oder den Preis für unangemessen hält, kann künftig schon binnen zwei Wochen den Vertrag bei seinem Strom- oder Gasanbieter kündigen. Die Bundesregierung billigte nach Angaben aus Kabinettskreisen eine entsprechende Verordnungsänderung. Bisher beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen. Mit der Neuregelung will Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler den Wettbewerb stärken und Preistreiberei bei Strom und Gas vermeiden. Nach Angaben von Vergleichsportalen lassen sich durch Anbieterwechsel je nach Verbrauch teilweise mehr als 200 Euro pro Jahr sparen.

Energie / Verbraucher / Kabinett
15.02.2012 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen