News
 

Juso-Chef fordert "Abkehr von Rente mit 67"

Berlin (dts) - Die Jusos in der SPD haben sich für eine klare Abkehr von der Rente mit 67 ausgesprochen. Ihr Vorsitzender Sascha Vogt wandte sich damit gegen einen angeblichen Kompromissvorschlag von SPD-Chef Sigmar Gabriel und dem Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier, über den die "Bild"-Zeitung berichtet hatte. "Es muss eine Abkehr von der Rente mit 67 in der jetzigen Form geben", sagte Vogt gegenüber der "Welt".

Vogt drohte im Fall einer anderen Positionierung der SPD-Spitze mit Protest: "Ansonsten machen wir uns für einen Mitgliederentscheid stark." Der Juso-Chef verlangte, dazu müssten die Erwerbschancen fortlaufend verbessert und überprüft werden. "Erst wenn die Rente mit 67 keine Rentenkürzung mehr ist, kann man über Veränderungen sprechen. Wir erwarten, dass ein entsprechendes Signal vom Parteitag ausgeht
DEU / Parteien
18.08.2010 · 13:08 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen