News
 

Juristischer Kleinkrieg um Assange-Auslieferung eröffnet

London (dpa) - Der Kampf um die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Julian Assange nach Schweden ist voll entbrannt. Bei einer gerichtlichen Anhörung wurde die Verhandlung darüber auf Anfang Februar terminiert. Assange will die Auslieferung verhindern. Er fürchtet, von Schweden in die USA weitergeschoben zu werden. Dort drohten ihm Folter und sogar der Tod, sagten seine Anwälte. Schweden wirft dem Australier vor, zwei Frauen sexuell missbraucht zu haben. Assange kündigte an, die Arbeit von Wikileaks fortsetzen zu wollen.

Internet / Konflikte / Großbritannien
11.01.2011 · 16:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen