News
 

Junge wegen «Hexerei» zu Tode gefoltert

London (dpa) - Ein 15 Jahre alter Junge soll in Großbritannien von seiner Schwester und deren Mann zu Tode gefoltert worden sein, weil er angeblich ein «Hexer» war. Zuvor soll das Paar bereits eine 19-Jährige der Hexerei bezichtigt, sie gequält und ihr die Haare abgeschnitten haben. Das wurde heute vor Gericht in London bekannt. Die beiden 28 Jahre alten Angeklagten bestreiten den Mordvorwurf. Der Mann räumte aber Totschlag und Misshandlung ein und macht eine schizophrene Erkrankung geltend.

Kriminalität / Prozesse / Großbritannien
06.01.2012 · 18:04 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen