News
 

Junge-Union-Chef Mißfelder lehnt Maulkorb für Parlamentarier ab

Berlin (dts) - Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, hat die Pläne zur Neuregelung des Rederechts im Bundestag abgelehnt. "Ich bin kategorisch gegen diesen Vorschlag. Wir brauchen definitiv eine andere Lösung oder es bleibt so wie es momentan ist und funktioniert", sagte er der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe).

Mißfelder rät zu "mehr Gelassenheit mit abweichenden Meinungen und mit dem Redewunsch einzelner Abgeordneter". Bundestagspräsident Norbert Lammert bemühe sich zu recht um mehr Attraktivität der Parlamentsdebatten. "Wir können einerseits nicht beklagen, dass die Talkshows immer wichtiger werden im Vergleich zum Plenum und dann uns andererseits uns selbstbeschneiden", sagte Mißfelder.
DEU / Parteien
16.04.2012 · 11:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen