News
 

Junge-Union-Chef fordert Konzentration auf demographischen Wandel

Berlin (dts) - Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, hat gefordert, den demographischen Wandel viel stärker in das Zentrum der Koalitionsverhandlungen zu rücken. "Wir hätten das Thema schon in der Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs angehen sollen", sagte Mißfelder im Deutschlandfunk. Schon in wenigen Jahren würden die Folgen der Alterung in den Sozialsystemen spürbar sein. Nach Meinung von Mißfelder müsse man daher der jungen Generation sagen, was auf sie zukommt. Zugleich dürfe man die kommende Generation aber nicht die Zeche zahlen lassen. Mißfelder fordert daher mehr Eigenverantwortung in der gesetzlichen Krankenkasse. Zudem müsse bei der Rente der gesetzlich vorgesehene Nachholfaktor umgesetzt werden, so der 30-Jährige.
DEU / Union / Rente
16.10.2009 · 07:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen