News
 

Junge Gruppe der FDP will Homburger in Hintergrund drängen

Berlin (dts) - In der FDP-Bundestagfraktion nimmt der Druck auf die Fraktionsvorsitzende Birgit Homburger weiter zu. Wie die "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) berichtet, will die "Junge Gruppe" Homburger in den Hintergrund drängen. Das gehe aus einem 8-Punkte-Papier "Vorschläge zur Verbesserung der Arbeit der FDP-Bundestagfraktion" hervor, aus dem die Zeitung zitiert.

Danach soll Homburger vorgeschlagen werden, bei wichtigen Reden im Bundestag FDP-Generalsekretär Christian Lindner den Vortritt zu lassen. Nach Angaben der "Bild-Zeitung" wird außerdem die Kommunikation und Zaghaftigkeit der Fraktionsspitze bemängelt. Deshalb solle die mediale Arbeit durch einen angriffslustigen Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer verbessert werden. Zugleich müssten stärkere Themen mit den FDP-geführten Ministerien in der Bundesregierung stärker abgestimmt werden. Die "Junge Gruppe" gilt als einflussreicher Zusammenschluss, dem derzeit rund ein Drittel der FDP-Bundestagsabgeordneten angehört.
DEU / Parteien
02.05.2011 · 00:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen