News
 

Juli war erster zu kühler Monat im Jahr 2011

Offenbach (dts) - Der erste zu kühle Monat im Jahr 2011 ist der Juli gewesen. Das teilte der Deutsche Wetterdienst soeben mit. Deutschland erlebte einen trüben, besonders im Südwesten kühlen und vor allem im Osten nassen Juli.

Im Vergleich zum langjährigen Mittel war der Juli 2011 in Deutschland mit 16,1 Grad Celsius 0,8 Grad zu kühl. Die größten negativen Temperaturabweichungen traten im Saarland und in Baden-Württemberg auf. Nur im Norden war es gebietsweise etwas zu warm. Die höchste Temperatur wurde mit 33,8 Grad Celsius am 12. Juli in Rheinfelden am Hochrhein gemessen. Das Minimum wurde am 16. Juli mit 2,0 Grad Celsius in Merklingen auf der Schwäbischen Alb gemessen. Die Wassertemperaturen von Nord- und Ostsee, die im Juli 2010 zeitweise bis auf 23°C gestiegen waren, blieben in diesem Jahr unter 20°C.
DEU / Wetter / Daten / Natur
29.07.2011 · 12:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen