quasar bonus
 
News
 

Jugendliches Trio soll 34-Jährigen in Paderborn getötet haben

Paderborn (dts) - Der Mord an einem 34-jährigen Mann, der in der vergangenen Woche auf einer Wiese am Stadtrand von Paderborn tot aufgefunden worden war, ist offenbar nach nur einer Woche aufgeklärt worden. Die Polizei nahm am Montag einen 20-jährigen Mann aus Paderborn und seine 17-jährige Freundin, sowie einen 17-jährigen Jugendlichen aus Niedersachsen unter dem dringen Tatverdacht fest, ihren gemeinsamen Bekannten gemeinschaftlich getötet zu haben. Angeblich waren die drei durch aufdringliches Verhalten des 34-jährigen und sein Reden über Tattoos und homosexuelle Themen bei einem gemeinsamen Abend so sehr "genervt", dass sie sich entschlossen, den Geschädigten an eine dunkle und unbeobachtete Stelle zu locken und ihn dort mit einer Eisenstange des Wohnungsinhabers zu erschlagen.
DEU / NRW / Gewalt
30.06.2009 · 16:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen