News
 

JU-Chef: Bei Nein zu Koalition zerstört sich die SPD

Philipp Mißfelder setzt auf die SPD-Basis. Foto: Karlheinz Schindler

Berlin/Erfurt (dpa) - Der Vorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, rechnet mit Zustimmung der SPD-Basis zum Koalitionsvertrag. Wenn die SPD-Basis die Parteispitze demontiere, indem sie einen Vertrag mit der Union ablehne, drückten die Sozialdemokraten den «Selbstzerstörungsknopf».

Das sagte Mißfelder in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Auf die Frage, ob die SPD womöglich die Verhandlungen platzen lässt, antwortete er: «Die SPD hat in den vergangenen Tagen viel Theaterdonner veranstaltet. Ich glaube, dass es am Ende ein zähes Ringen werden wird. Ich gehe aber davon aus, dass unsere Verabredungen Gültigkeit haben. Es ist ja auch erst Halbzeit.»

Parteien / CDU / Junge Union
15.11.2013 · 10:12 Uhr
[45 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen