News
 

John Deere erwartet erstmals seit fünf Jahren sinkenden Gewinn

Frankfurt/Main (dts) - Der Gewinn des weltgrößten Traktorherstellers John Deere wird laut eines Berichts der F.A.Z. in diesem Jahr voraussichtlich von 3,54 Milliarden Dollar auf 3,3 Milliarden Dollar sinken. Dies wäre das erste Mal seit fünf Jahren, dass John Deere einen rückläufigen Gewinn ausweist. Dies sagte Markward von Pentz, Vorstandsmitglied von John Deere und verantwortlich für das Europa- und Asiengeschäft, im Gespräch mit der F.A.Z. Pentz geht davon aus, dass im neuen Geschäftsjahr die Maschinenumsätze um 3 Prozent sinken.

Dabei sind nach seinen Worten bis auf Asien, wo mit einem moderaten Anstieg zu rechnen sei, alle Weltregionen betroffen. Jeweils etwa ein Drittel von Umsatz und Gewinn erzielt der Konzern bisher außerhalb Nordamerikas. Die Investitionen in Deutschland will Pentz auf dem Niveau von 100 Millionen Dollar jährlich halten. Aktuell beschäftigt John Deere in Deutschland 7.250 seiner knapp 67.000 Mitarbeiter.
Wirtschaft / USA / Unternehmen
21.11.2013 · 17:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen