News
 

Jimmy Jump wollte WM-Pokal klauen

Johannesburg (dts) - Der Spanier Jaume Marquet i Cot, seit Jahren bekannt unter dem Spitznamen "Jimmy Jump", wollte vor Beginn des WM-Finales zwischen Spanien und den Niederlanden offenbar den WM-Pokal klauen. Jimmy Jump übersprang eine Absperrung auf der dem Pokal gegenüberliegenden Seite des Spielfeldes und rannte quer über den Platz auf die am Rand aufgestellte Trophäe zu. Erst unmittelbar bei Erreichen des Pokals konnte er von Sicherheitsbeamten gestellt und vom Platz getragen werden. Jimmy Jump ist ein ehemaliger Immobilienmakler aus Sabadell, der 2002 in Barcelona beim Abschiedsspiel des langjährigen Barça-Profis Abelardo erstmals als "Flitzer" in Erscheinung trat. Beim EM-Halbfinale Deutschland gegen die Türkei im Juni 2008 rannte er ebenfalls über den Rasen des St. Jakob-Parks in Basel. Während des Finales des Eurovision Song Contests 2010 in Oslo schlich er sich während des Auftritts des Spaniers Daniel Diges in die Tanzchoreographie ein, weswegen dieser sein Lied nochmal singen durfte.
Südafrika / Fußball-WM / Kurioses
12.07.2010 · 00:17 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen