quasar bonus
 
News
 

Jimmy Carter fordert Freilassung von auf Kuba inhaftierten Amerikaner

Havanna (dts) - Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter hat die Freilassung eines in Kuba inhaftierten Amerikaners gefordert. "Ich denke, der Mann sollte entlassen werden, denn er ist unschuldig und hat kein schwerwiegendes Verbrechen begannen", sagte Carter gegenüber Reportern am letzten Tag seines Kuba-Besuchs. Der Vertragspartner des US-Außenministeriums ist seit 2009 in kubanischer Haft und wurde diesen Monat zu 15 Jahren Haft verurteilt.

Carter betonte, dass der Mann "keine ernstzunehmende Bedrohung für die kubanische Regierung oder das kubanische Volk" darstellen würde. Während seines Besuchs, dem eine Einladung aus Havanna voran ging, traf sich Carter mit insgesamt 20 Dissidenten und sprach mit dem Staatschef Raul Castro. Carter betonte, dass er lediglich in privater Angelegenheit in Kuba unterwegs sei.
Kuba / Justiz
30.03.2011 · 21:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen