News
 

Jetzt offiziell: Portugal will unter den Rettungsschirm

Gödöllö (dpa) - Das hochverschuldete Portugal hat einen offiziellen Antrag auf Milliardenhilfen eingereicht. Das bestätigte EU-Währungskommissar Olli Rehn im ungarischen Gödöllö zum Beginn eines Treffens der EU-Finanzminister. Portugals Regierungschef José Socrates hatte bereits vorgestern angekündigt, dass sein Land das Gesuch stellen werde. Damit wird Portugal als drittes Land der EU - nach Griechenland und Irland - an den Finanztropf kommen. Wieviel Finanzhilfe Lissabon benötigt, wurde nicht genannt. In der EU ist eine Summe zwischen 70 und 80 Milliarden Euro im Gespräch.

EU / Finanzminister
08.04.2011 · 10:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen