News
 

Jetzt 230 Bergwanderer nach Hüttenbesuch erkrankt

Kempten (dpa) - Die Zahl der im Allgäu erkrankten Bergwanderer hat sich auf rund 230 erhöht. Sie hatten sich beim Besuch von Berghütten eine Magen-Darm-Erkrankung zugezogen. Bei einigen Wanderern war das hochansteckende Norovirus als Erreger festgestellt worden. Über 40 Patienten kamen ins Krankenhaus. Die Herkunft der Viren sei unklar, sagte eine Sprecherin des Landratsamtes Oberallgäu. Vermutlich hätten die Wanderer das Virus auf die Hütte mitgebracht.
Gesundheit
11.08.2009 · 12:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen