News
 

Jemens Präsident vor Machtabgabe - weiter Unruhen in Syrien

Sanaa (dpa) - Während im Jemen der politische Umbruch zum Greifen nahe ist, klammert sich Syriens Regierung an die Macht. Nach wochenlangen Unruhen hat der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih einem Machtverzicht im Prinzip zugestimmt. Laut CNN akzeptiert wohl auch die Opposition prinzipiell den Vorschlag des Golfkooperationsrats. Im Syrien halten die blutigen Unruhen zwischen Regierung und Regime-Gegnern hingegen an. Am Karfreitag waren 112 Demonstranten getötet worden, gestern auf deren Beerdigungsfeier erschossen Sicherheitskräfte weitere 14 Menschen.

Unruhen / Jemen / Syrien
24.04.2011 · 12:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen