News
 

Jemen: Tausende feiern Salihs Ausreise

Sanaa (dts) - Im Jemen haben tausende Menschen am Sonntag die Ausreise des verletzten Präsidenten Ali Abdullah Salih nach Saudi-Arabien gefeiert. Medienberichten zufolge hätten zahlreiche Regimegegner auf den Straßen getanzt und gesungen. "Es ist vorbei, das Regime ist gestürzt", skandierte bereits die Opposition vor der Universität der Hauptstadt Sanaa.

Jemens Präsident war am Freitag bei einem Granatenangriff verletzt worden. Ein Schrapnell soll in der Herzgegend des 69-jährigen Salih stecken, hieß es. Zur Behandlung sei er dann in ein Militärkrankenhaus nach Riad, Saudi-Arabien gereist. Das jemenitische Staatsfernsehen sendete unterdessen Durchhalteparolen zur Unterstützung der Regierung. Nach seiner Genesung wolle Salih in den Jemen zurückkehren, hieß es zudem.
Jemen / Proteste / Weltpolitik
05.06.2011 · 14:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen