News
 

Jemen: Tausende Demonstranten fordern Rücktritt von Präsident Salih

Sanaa (dts) - In der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind am Dienstag erneut tausende Demonstranten auf die Straße gegangen und protestierten gegen Präsident Ali Abdullah Salih. Sie forderten demokratische Strukturen und den Rücktritt Salihs, der seit 1990 Präsident des geeinten Jemen ist. Im Süden des Landes haben die Demonstranten Zeltlager errichtet und hängten schwarze Flaggen und Bildern getöteter Demonstranten auf.

Bislang sind mindestens 24 Menschen bei den Protesten im Jemen ums Leben gekommen. Obwohl Salih bisher Unterstützung von den USA erhielt, hat er nun die Vereinigten Staaten und Israel für die Unruhen in seinem Land verantwortlich gemacht. Die Aufständigen würden "vom Weißen Haus gesteuert", und das Kontrollzentrum für die "Destabilisierung der arabischen Welt" sei in Tel Aviv, so Salih. Das Auswärtige Amt warnt wegen der Unruhen vor Reisen in den Jemen.
Jemen / Parteien / Proteste / Weltpolitik
01.03.2011 · 21:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen