News
 

Jeder zweite Deutsche wird älter als 80 Jahre

Senioren im StraßenverkehrGroßansicht

Wiesbaden (dpa) - Jeder zweite derzeit in Deutschland lebende Mensch wird älter als 80 Jahre alt - zumindest statistisch gesehen.

Denn die Lebenserwartung ist auch in den vergangenen Jahren nicht nur für die Neugeborenen weiter gestiegen, auch die älteren Männer und Frauen leben im Durchschnitt länger, als das zu ihrer Geburt laut Statistik zu erwarten war.

Laut der jüngsten Statistik werden neugeborene Jungen 77 Jahre und 4 Monate alt, neugeborene Mädchen 82,5 Jahre. «Dies ist der höchste Stand seit Berechnung der ersten Sterbetafel 1871/1881 für das Deutsche Reich», teilte das Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit. Die Statistik beruht auf den Daten über die Sterbefälle und die Durchschnittsbevölkerung der vergangenen drei Jahre.

Nicht nur für Neugeborene hat die Lebenserwartung zugenommen, sie stieg auch für ältere Menschen um einen weiteren Monat: Jeder zweite Mann in Deutschland kann demnach derzeit mindestens 80 Jahre alt werden, jede zweite Frau wird sogar ihren 85. Geburtstag erleben. Zumindest ihren 60. Geburtstag feiern 89,2 Prozent der Männer und 94,1 Prozent der Frauen. Grund für ein inzwischen stark gestiegenes Durchschnittsalter ist vor allem der deutliche Rückgang der Kindersterblichkeit.

Laut Statistik hat sich die Lebenserwartung von Neugeborenen in den vergangenen etwa 130 Jahren mehr als verdoppelt. Im Deutschen Reich betrug sie bei einem Jungen in den Jahren zwischen 1871 und 1881 durchschnittlich nur 35 Jahre und 7 Monate, ein neugeborenes Mädchen konnte mit durchschnittlich 38 Jahren und 5 Monaten rechnen.

Gesellschaft
04.11.2010 · 18:09 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen