News
 

Jede zehnte Zapfsäule in Berlin-Brandenburg nicht geeicht

Berllin (dts) - Jede zehnte Tankzapfsäule in Berlin und Brandenburg ist nicht ordnungsgemäß geeicht. Wie die "Lausitzer Rundschau" (Freitag) berichtet, gibt es aufgrund von Personalmangel beim Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg einen Wartungsengpass geführt. Folge davon ist nach Angaben der Zeitung, dass bei gut zehn Prozent der 19.000 Zapfsäulen in beiden Ländern die Eichgültigkeit abgelaufen ist.

Die erforderliche Prüfung kann nach Angaben von Behördensprecher Uwe Paulin in Kürze nicht garantiert werden. Gesetzlich sei ein Wartungsrhythmus von zwei Jahren vorgesehen. Für den Verbraucher bedeutet diese Versäumnisse, dass sie zu viel für ihre Tankfüllung bezahlen können. Laut Pauli sei zwar eine Toleranz von 0,5 Prozent zulässig. Bei Prüfungen werden aber auch Abweichungen von mehr als einem Prozent festgestellt. Der Engpass könne laut Pauli erst wieder aufgearbeitet werden, wenn sieben Mitarbeiter, die bis Sommer zusätzlich eine Ausbildung absolvieren, für die Prüfungen zur Verfügung stehen.
DEU / BER / BRN / Energie / Daten
05.05.2011 · 23:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen