News
 

Japans Regierungssprecher: Kein voller Atomausstieg

Tokio (dpa) - In der japanischen Regierung zeichnet sich ein Konflikt über die angekündigte Kehrtwende in der Energiepolitik ab. Die von Ministerpräsident Naoto Kan in Aussicht gestellte Abkehr von der Kernkraft nach der Fukushima-Katastrophe sei nicht offizielle Regierungslinie. Eine Gesellschaft ohne Atomkraft sei lediglich eine Hoffnung für die ferne Zukunft, zitierte die Nachrichtenagentur Kyodo einen Sprecher. Gestern hatte Regierungschef Kan angekündigt, sein Land wolle systematisch und in Etappen aus der Atomkraft aussteigen.

Atomkraft / Japan
14.07.2011 · 11:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen