Günstigster Preis für Klammlose auf www.4lose.de Paypal
 
News
 

Japanischer Regierungschef: Lage im AKW Fukushima weiterhin "unvorhersehbar"

Tokio (dts) - In Japan ist mehr als zwei Wochen nach dem Beginn der Katastrophe im Atomkraftwerk Fukushima die Situation weiterhin ernst. Die Lage sei "unvorhersehbar", erklärte der japanische Ministerpräsident Naoto Kan am Dienstag vor Parlament. An mehreren Stellen des AKW tritt hoch giftiges Plutonium aus und droht ins Erdreich zu sickern.

Arbeiter versuchen unterdessen, bereits verseuchtes Wasser aus den Gebäuden abzupumpen und zu lagern. Erst wenn das Wasser beseitigt ist, können die Kühlsysteme wieder in Gang gebracht werden. Außerhalb der Gebäude werden zudem Sandsäcke geschichtet, so der Sprecher der Atomsicherheitsbehörde, Hidehiko Nishiyama. Das japanische Kabinett zieht unterdessen offenbar eine vorübergehende Verstaatlichung des Tepco-Konzerns in Erwägung. Dies wurde jedoch später von beiden Seiten dementiert. Mittlerweile wurde auch in mehreren Regionen Chinas und Teilen der USA Spuren von Radioaktivität in der Atmosphäre nachgewiesen.
Japan / Unglücke / Gesundheit / Umweltschutz
29.03.2011 · 14:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen