News
 

Japanische Regierung fordert Unternehmen zum Stromsparen auf

Tokio (dts) - Nach dem Atomunfall, ausgelöst durch das schwere Erdbeben vom Freitag, hat die japanische Regierung am Sonntag Unternehmen aufgerufen Strom zu sparen. Angesichts der Stromknappheit könne eine Rationierung nötig werden, teilte die Regierung mit. Daher sei ein Verbrauch auf das Minimum zu reduzieren, hieß es.

Bereits zuvor hatte der Energieversorger Tokyo Electric Power (Tepco) Privathaushalte zum Stromsparen aufgerufen. Tepco solle nun seine Versorgungsregion in fünf Abschnitte aufteilen, die im Rotationsprinzip jeweils drei Stunden lang vom Netz genommen werden sollten, teilte die japanische Behörde für Naturressourcen und Energie mit. Zudem hatte Japan angesichts der Stromprobleme Russland um zusätzliche Lieferungen von Flüssigerdgas gebeten.
Japan / Natur / Unglücke / Erdbeben / Energie / Livemeldung
13.03.2011 · 11:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen