News
 

Japanische Hilfsorganisationen sammeln eine Milliarde

Tokio (dpa) - Die Spendenbereitschaft für Japan ist offenbar groß: Gelder in Höhe von umgerechnet fast einer Milliarde Euro haben zwei große japanische Hilfsorganisationen für die von der Naturkatastrophe getroffenen Menschen gesammelt. Das meldet die Nachrichtenagentur Kyodo. Wie das Geld verteilt wird, sollen Ausschüsse festlegen, die von den Verwaltungen der betroffenen Präfekturen im Nordosten Japans bestimmt werden. Innenminister Yoshihiro Katayama kündigte im Fernsehinterview Richtlinien für eine schnelle Verteilung an.

Erdbeben / Atom / Hilfsorganisationen / Japan
03.04.2011 · 14:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen