News
 

Japaner wollen Kurilen besiedeln

Tokio/Moskau (dts) - Mehr als 7.000 Japaner wollen offenbar auf die Kurileninseln umsiedeln. Die vier nördlichen Inseln seien in historischer Sicht nie von Russen besiedelt worden, auf den Inseln hätten immer Japaner gelebt, sagte der japanische Außenminister Seiji Maehara. Daher sei dieses japanisches Gebiet, hieß es weiter.

Hintergrund des Streits ist der Konflikt um die vier Kurilen Etorofu, Kunashiri, Shikotan und Habomai auf die Japan seit 1945 Anspruch erhebt. Die Inseln gehören allerdings seit dem Ende des zweiten Weltkriegs zu Russland aufgrund der Besetzung im Krieg. Der Streit resultiert dabei aus Unklarheiten des Friedensvertrages von San Francisco (1951) und letztlich auch aus der seit 1855 wechselhaften Geschichte der Inselkette. Die Kurilen sind eine Inselkette mit mehr als 30 großen und kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs in Ostasien. Sie verbinden das russische Kamtschatka mit dem japanischen Hokkaidō.
Japan / Russland / Weltpolitik
13.02.2011 · 13:32 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen