News
 

Japaner verlassen erweiterte Evakuierungszone

Tokio (dpa) - In Japan haben die ersten Bewohner der erweiterten Evakuierungszone um die Atomruine Fukushima ihre Häuser verlassen. Der Bürgermeister der Stadt Kawamata verabschiedete etwa 50 Menschen. Die Bewohner bekamen Schlüssel für öffentliche Wohnungen außerhalb der Stadt, in denen sie bis auf weiteres wohnen sollen. Die Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen, weil dort die Strahlenbelastung zu stark werden könnte. Betroffen sind rund 10 500 Menschen außerhalb der 20-Kilometer-Sperrzone um das AKW Fukushima Eins. Diese darf nur noch mit staatlicher Sondergenehmigung betreten werden.

Erdbeben / Atom / Japan
15.05.2011 · 09:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen