News
 

Japaner erinnern an Abwurf der Atombombe auf Hiroshima

Hiroshima (dts) - In Japan ist am Montag an den Abwurf der Atombombe auf Hiroshima erinnert worden. Zehntausende Menschen, darunter Überlebende, Angehörige von Opfern sowie Vertreter der Regierung, versammelten sich dazu im Friedenspark der Stadt. An der Gedenkfeier nahm auch ein Enkel des ehemaligen US-Präsidenten Harry S. Truman, der zum Zeitpunkt des Abwurfs amtierte, teil.

Der US-Amerikaner war von einer japanischen Friedensgruppe eingeladen worden. Am Rande der Erinnerung an den Atombomben-Abwurf spielte auch die Atomkatastrophe von Fukushima eine Rolle, viele Teilnehmer protestierten gegen Atomkraftwerke. Auf den Tag genau vor 67 Jahren war von der US-Luftwaffe eine Atombombe auf Hiroshima abgeworfen worden. Drei Tage später, am 9. August 1945, erfolgte ein zweiter Abwurf auf die japanische Stadt Nagasaki. Durch beide Abwürfe, deren Ziel es war, Japan zur Kapitulation im Zweiten Weltkrieg zu bewegen, sind insgesamt über 200.000 Menschen ums Leben gekommen.
Vermischtes / Japan / Weltpolitik / Gedenken
06.08.2012 · 21:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen