News
 

Japan schnürt Milliarden-Sonderetat

Tokio (dpa) - Japan will mit einem milliardenschweren Sonderhaushalt die Kosten für den Wiederaufbau nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe finanzieren. Das Kabinett von Ministerpräsident Naoto Kan einigte sich auf einen Etatentwurf von umgerechnet gut 33 Milliarden Euro. Er soll am nächsten Donnerstag dem Parlament vorgelegt und voraussichtlich am 2. Mai verabschiedet werden. Zur Finanzierung sollen unter anderem zuvor geplante Ausgaben wie die Erhöhung des Kindergeldes gestrichen werden.

Erdbeben / Atom / Japan
22.04.2011 · 03:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen