News
 

Japan: Regierung will AKW Fukushima mit Drei-Punkte-Plan retten

Tokio (dts) - Die japanische Atomsicherheitsbehörde NISA hat einen Drei-Punkte-Plan aufgestellt, mit dessen Hilfe die Katastrophe im Atomkraftwerk Fukushima unter Kontrolle gebracht werden soll. Gegenüber dem japanischen Fernsehsender NHK erläuterte die Behörde, dass man zunächst mit Löschhubschraubern Wasser über den Reaktoren ausschütten werde, um die Reaktoren zu kühlen. Diese Einsätze finden bereits seit Donnerstagmorgen (Ortszeit) statt.

Anschließend solle eine neue Stromleitung gelegt werden, mit deren Hilfe in einem dritten und letzten Schritt wieder ein permanentes Kühlsystem etabliert werden soll. Ein Großteil der neuen Stromleitung soll bereits am Donnerstagabend (Ortszeit) fertiggestellt sein. Unterdessen ist die offiziell bestätigte Totenzahl nach der Erdbebenkatastrophe in Japan auf 5.198 gestiegen. Dies teilte die japanische Polizei mit.
Japan / Energie / Unglücke
17.03.2011 · 07:36 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen