News
 

Japan: Regierung erwägt Stilllegung aller Fukushima-Reaktoren

Tokio (dts) - Die japanische Regierung erwägt offenbar, alle sechs Reaktoren im havarierten Atomkraftwerk Fukushima stillzulegen. Das erklärte Regierungssprecher Yukio Edano am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Dieser Schritt erscheine "angesichts der sozialen Umstände sehr klar", antwortete Edano auf die Frage, ob alle Reaktoren außer Dienst gestellt werden sollten.

Zuvor hatte bereits die Betreibergesellschaft Tepco erklärt, dass zumindest eine Stilllegung der Reaktoren 1 bis 4 unvermeidlich sei. Unterdessen geht der Kampf gegen die Atomkatastrophe in Fukushima weiter. Die japanische Regierung erwägt laut einem Bericht der Zeitung "Asahi Shimbun" nun, drei beschädigte Reaktoren mit Planen abdecken zu lassen, um die radioaktive Strahlung zu vermindern. Außerdem sei vorgesehen, einen Tanker einzusetzen, um radioaktiv verseuchtes Wasser abzusaugen.
Japan / Energie / Unglücke
30.03.2011 · 11:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen