News
 

Japan: Offizielle Totenzahl auf 4.164 gestiegen

Tokio (dts) - In Japan ist die Zahl der Toten nach der Erdbebenkatastrophe auf mindestens 4.164 gestiegen. Das berichtet der TV-Sender NHK am Mittwochabend (Ortszeit). Die Zahl der Vermissten wird mit mindestens 12.000 beziffert.

Am japanischen Atomkraftwerk Fukushima hat sich die Lage unterdessen weiter verschärft. Am Mittwoch wurde der Löscheinsatz mit Helikoptern am AKW abgebrochen. Stattdessen will die japanische Polizei einem Medienbericht zufolge nun Wasserwerfer einsetzen, um den Reaktorblock zu kühlen. Zuvor kam es zu zwei weiteren Explosionen, zudem brachen unkontrollierte Feuer aus. Aus Reaktor 3 stieg Rauch auf, was auf eine Beschädigung der Schutzhülle hindeuten könnte. In der Umgebung des Kernkraftwerks wurde danach eine massiv erhöhte Strahlenbelastung gemessen. Die Arbeiter in dem Atomkraftwerk wurden daraufhin vorübergehend abgezogen.
Japan / Unglücke / Energie
16.03.2011 · 13:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen