News
 

Japan: Nachbeben sorgt für zeitweisen Ausfall der Fukushima-Kühlung

Tokio (dts) - Im japanischen Unglücks-AKW Fukushima 1 ist die Kühlung von drei Reaktoren durch das erneute Nachbeben vom Montag gestört worden. Wie der Betreiber Tepco mitteilte, fiel der Strom für die Pumpen zum Kühlen der Reaktoren 1, 2 und 3 vorübergehend aus. Nach rund 50 Minuten konnte die Stromversorgung jedoch wiederhergestellt und damit die Kühlung wiederaufgenommen werden.

Nach dem Beben wurden die Arbeiter in Fukushima zudem vorübergehend abgezogen. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Nachbeben eine Stärke von 7,1. Das Epizentrum des Bebens lag rund 86 Kilometer südöstlich der Stadt Fukushima in knapp 13 Kilometer Tiefe. Das Beben ereignete sich um 17:16 Uhr Ortszeit (10:16 Uhr MEZ). Nach dem neuen Beben gaben die Behörden zunächst eine Tsunami-Warnung aus. Diese wurde jedoch wenig später zurückgezogen.
Japan / Energie / Unglücke
11.04.2011 · 11:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen