News
 

Japan drängt Nordkorea zu Besonnenheit

Tokio (dpa) - Auf der koreanischen Halbinsel stehen die Zeichen auf Konfrontation. Grund: Trotz der Drohungen Nordkoreas will Südkorea noch heute neue Schießübungen auf einer grenznahen Insel abhalten. Japan rief Nordkorea zur Besonnenheit auf. Pjöngjang hatte zuvor mit massiven Militärschlägen gedroht. Der Weltsicherheitsrat scheiterte mit seinen Bemühungen, die Krise auf diplomatischem Wege zu entschärfen. Das UN-Gremium konnte sich nicht auf einen Appell an Seoul und Pjöngjang verständigen, Ruhe und Besonnenheit zu bewahren.

Konflikte / Japan / Nordkorea
20.12.2010 · 05:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen