News
 

Japan: 70-jährige Frau vier Tage nach Tsunami gerettet

Soma (dts) - In der japanischen Präfektur Iwate haben Rettungskräfte vier Tage nach dem schweren Erdbeben und dem verheerenden Tsunami eine 70 Jahre alte Frau gerettet. Ein Sprecher der lokalen Feuerwehr teilte mit, dass man die Frau in ihrem völlig zerstörten Haus entdeckt habe. Die Japanerin war nach ersten Angaben bei Bewusstsein, litt jedoch unter starker Unterkühlung.

Die 70-Jährige wird nun im Krankenhaus behandelt. Die Rettung ist nach Angaben der Feuerwehr "ein Wunder". Unterdessen ist die Lage im Atomkraftwerk Fukushima weiter kritisch. Inzwischen droht auch im Reaktor 4 ein Ausfall der Kühlung. Die Brennstäbe könnten das Kühlwasser zum Kochen bringen und verdampfen lassen, berichtet die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf den Betreiber Tepco. In Fukushima hatte es in der Nacht zum Dienstag eine dritte Explosion gegeben. Dabei soll erstmals auch die innere Schutzhülle eines Reaktors beschädigt worden sein.
Japan / Unglücke / Natur
15.03.2011 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen