News
 

Janukowitsch kritisiert westlichen Polit-Boykott bei EM in der Ukraine

Kiew (dts) - Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat den westlichen Polit-Boykott der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine kritisiert. "Ich finde das sehr negativ. Es ist falsch, Politik und Sport zu vermischen, wie die Geschichte schon mehrfach gezeigt hat", sagte er in einem Interview der Zeitschrift "Super Illu".

Die auch von Deutschland "gewünschte Transparenz" gewährleiste die Ukraine schon lange, so Janukowitsch. Das Einverständnis der ukrainischen Staatsführung, den Fall Timoschenko von einer US-Anwaltsfirma und einer Kommission des Europäischen Parlaments untersuchen zu lassen, seien Belege dafür. Janukowitsch wies Vorwürfe zurück, nach denen Timoschenko aus politischen Gründen in Haft sei, äußerte aber Mitgefühl mit seiner langjährigen politischen Rivalin. "Natürlich habe ich Mitleid mit Julia Timoschenko, als Mensch". Sobald der Prozess gegen sie abgeschlossen sei, werde er eine Begnadigung und Straferlass erwägen. "Ich werde die Möglichkeit suchen, einen Schritt der Humanität zu gehen", kündigte Janukowitsch an.
Ukraine / Weltpolitik
17.06.2012 · 08:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen