News
 

Januar bisher viel zu kalt

Offenbach (dpa) - Die ersten beiden Januarwochen sind in Deutschland viel zu kalt ausgefallen: Das hat der Deutsche Wetterdienst mitgeteilt. Demnach liegt die Durchschnittstemperatur zur Monatsmitte um 3,8 Grad unter dem langjährigen Mittel. Ähnlich kalt war es zuletzt 1987. Damit könnte sich dieser Januar in die Top Ten der kältesten Januarmonate seit Beginn flächendeckender Messungen im Jahr 1901 einreihen. Seit dem Jahreswechsel liege fast das ganze Land unter einer geschlossenen Schneedecke.
Wetter
15.01.2010 · 15:31 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen