News
 

Jamaika: Regierung verhängt nach Unruhen Ausnahmezustand

Kingston (dts) - Nach den tagelangen gewaltsamen Unruhen in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston hat die Regierung gestern den Ausnahmezustand über die Stadt und den angrenzenden Bezirk St. Andrew verhängt. Dieser soll nach Angaben von Premierminister Bruce Golding zunächst einen Monat anhalten. Anhänger des berüchtigten Drogenbosses Christopher "Dudus" Coke hat zuvor wiederholt Sicherheitskräfte und Polizeistationen unter anderem mit Brandsätzen angegriffen. Mit den Angriffen wollen die Bandenmitglieder eine Auslieferung von Coke an die Vereinigten Staaten verhindern. Dort droht dem 42-Jährigen eine lebenslange Haftstrafe. Die jamaikanische Regierung kündigte bereits an, den Drogenboss ausliefern zu wollen. Coke hält sich jedoch bislang im Kingstoner Stadtviertel Tivoli Gardens versteckt und verweigert eine Kapitulation.
Jamaika / Proteste / Gewalt / Kriminalität
24.05.2010 · 10:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen