News
 

Jamaika-Aus: Kramp-Karrenbauer für große Koalition

Saarbrücken (dpa) - Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Jamaika-Koalition wegen des Zustands der FDP beendet und der SPD Koalitionsgespräche angeboten. Das Aus für das deutschlandweit erste Bündnis aus CDU, FDP und Grünen kam überraschend. Als Grund nannte Kramp-Karrenbauer die anhaltenden Zerwürfnisse innerhalb der FDP-Landtagsfraktion und der FDP Saar. Auswirkungen des Koalitions-Endes für die FDP auf Bundesebene sieht die CDU-Politikerin Kramp-Karrenbauer nicht: Das sei eine Saarland-spezifische Entscheidung, sagte sie.

Regierung / Koalition / Saarland
06.01.2012 · 15:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen