News
 

Jake Gyllenhaal wollte Koch statt Schauspieler werden

Los Angeles (dts) - US-Schauspieler Jake Gyllenhaal verdankt seinen Eltern den Schauspielberuf. "Ich wollte eigentlich Koch werden, ich liebe es zu kochen. Und wenn das nicht geklappt hätte, dann Profi-Fußballer. Aber meine Eltern haben mich versklavt und zu einem Schauspieler gemacht", scherzte Gyllenhaal in einem Interview mit dem Magazin "Glamour".

"Das lustige ist aber, dass sie mich zu Vorsprechterminen geschickt haben, aber von mir nicht erwarteten, dass ich die Rolle auch bekomme. Als ich dann eine Rolle hatte, ließen sie mich nicht hin, sondern schickten mich in die Schule. Dafür danke ich ihnen noch heute", so der 29-Jährige. Der internationale Durchbruch als Schauspieler gelang Gyllenhaal mit Filmen wie "The Day After Tomorrow", "Jarhead - Willkommen im Dreck" und "Brokeback Mountain".
USA / Kino / Leute
13.12.2010 · 13:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen