News
 

Jagd nach unbekannten RAF-Terroristen mit neuem Gen-Test

Münster (dts) - Ein neuer Gen-Test könnte die bisher unbekannten Täter der Roten Armee Fraktion (RAF) überführen. Wie das Magazin "Focus" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, entwickelte der renommierte Gerichtsmediziner Bernd Brinkmann in Münster eine hochsensible DNA-Analyse, die es ermöglicht, Genspuren selbst auf kleinsten Körperresten zu entdecken. Brinkmann bestätigte, ihm und seinem Forscherteam sei es gelungen, den klassischen Gen-Test entsprechend zu verfeinern. Mit dem neuen Verfahren sind könne man etwa die genetischen Fingerabdrücke auf Bekennerschreiben der RAF analysieren. Der Leiter der Terrorismus-Abteilung bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, Rainer Griesbaum, bestätigte, man habe "Spurenträger, die kriminaltechnisch ergiebig gemacht werden konnten". Konkrete Ermittlungsfortschritte seien aber noch "völlig offen", sagte der Bundesanwalt. Sämtliche Spuren im Zusammenhang mit Verbrechen der RAF sollen nun mit dem neuen Gen-Test untersucht werden.
DEU / RAF / Terror
27.06.2009 · 08:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
05.12.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen