News
 

Jacksons Familie will zweite Autopsie

Los Angeles (dpa) - Die Familie von Michael Jackson will mit einer zweiten Autopsie die Ursache für den unerwarteten Tod des Popstars klären lassen. Wie der Internetdienst tmz.com berichtet, haben die Angehörigen eine unabhängige Untersuchung des Leichnams beantragt. Die offizielle Obduktion hatte noch kein endgültiges Ergebnis gebracht. Gewalt als Todesursache schlossen die Behörden allerdings aus. Spekuliert wird, dass die mutmaßliche Tablettensucht Jacksons zu seinem Tod führte.
Musik / USA
28.06.2009 · 01:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen