News
 

Jacksons Familie ließ zweite Autopsie vornehmen

Los Angeles (dpa) - Die Familie des gestorbenen Popstars Michael Jackson hat eine zweite Autopsie von einem privaten Pathologen vornehmen lassen. Das berichtet die «Los Angeles Times». Über die Ergebnisse wurde nichts bekannt. Das Blatt schrieb unter Berufung auf den früheren Chefleichenbeschauer der Stadt New York, dass die Familie so schneller mehr Informationen bekommen könne, als es nach der offiziellen Autopsie möglich sei. Die war ohne endgültiges Ergebnis geblieben. Es soll erst in vier bis sechs Wochen vorliegen.
Musik / USA
28.06.2009 · 05:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen