News
 

Jacksons Arzt der fahrlässigen Tötung schuldig

Los Angeles (dpa) - Michael Jacksons Leibarzt ist verantwortlich für den Tod des Popstars - Mit Sprechchören und Jubel haben die Fans des im Juni 2009 gestorbenen Sängers auf die Verurteilung von Jacksons Leibarzt reagiert. Conrad Murray ist der fahrlässigen Tötung schuldig, lautete das Urteil der Jury in Los Angeles. Das Strafmaß soll am 29. November bekanntgegeben werden, möglich sind vier Jahre Haft. Solange bleibt der Arzt hinter Gittern. Jackson war an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol im Mix mit anderen Medikamenten gestorben.

Kriminalität / Prozesse / Leute / Musik / Jackson / USA
07.11.2011 · 23:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen