News
 

IWF und Weltbank mahnen globale Zusammenarbeit an

Washington (dpa) - IWF und Weltbank haben vor ihrer Jahrestagung eine engere globale Zusammenarbeit angemahnt, um Währungsdispute nicht eskalieren zu lassen. IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn warnte, es könne nicht gut sein für die noch schwache Weltwirtschaft, wenn Staaten ihre Währungen als Waffen einsetzten. Weltbank-Präsident Robert Zoellick sagte, die derzeitigen Spannungen könnten in Arger münden, wenn mit ihnen nicht richtig umgegangen werde. Nach der Jahrestagung beraten die Finanzminister und Notenbankchefs der G7 in Washington über die Gefahr eines Abwertungswettrennens der Währungen.

IWF / Weltbank
08.10.2010 · 07:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen