News
 

IWF setzt Ungarn unter Druck

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds hat Ungarn Gespräche über die dringend benötigte Kredithilfe vorerst verweigert. Die Aufnahme von Verhandlungen hänge davon ab, dass Ungarn konkrete Schritte zur Stabilisierung der Wirtschaft unternehme, erklärte IWF-Chefin Christine Lagarde in Washington. Zudem sei es wichtig, dass Ungarn die Unterstützung der EU-Institutionen habe. Wegen seiner wirtschaftlichen Schwierigkeiten bemüht sich Ungarn seit Monaten um neue Kredite von IWF und EU. Auch die EU verweigert bislang Hilfen.

EU / Finanzen / IWF / Ungarn
13.01.2012 · 09:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen